Halloween naht: Professionell schminken

Bald ist es wieder soweit. In der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November feiern Menschen auf der ganzen Welt wieder Halloween. Zu dieser Zeit ist es Tradition sich als Geister, Hexen und andere Gruselgestalten zu verkleiden und dabei möglichst schaurig echt auszusehen. Wie Sie Ihr Make Up für die Halloween-Nacht professionell gestalten, erfahren Sie hier!

Das perfekte Make Up für die Halloween-Hexe

Für das Schminken eines realistischen Hexengesichtes wie aus dem Märchenbuch benötigen Sie verschiedene Schminkprodukte, die sich in verschiedenen Online-Shops, aber auch im Fachhandel leicht beschaffen lassen. Sie benötigen:

  • helles Puder
  • dunklen Lidschatten (grau, braun, grün)
  • Alterungslatex (Old Age Stipple)
  • Zahnfarbe
  • farbige Kontaktlinsen

Für die Grundierung reinigen Sie das Gesicht gründlich und tragen anschließend ein leichtes Puder auf, das wesentlich heller sein sollte als Ihre natürliche Hautfarbe. Schattieren Sie anschließend Augenhöhlen, Tränensäcke, Schläfen und Hohlwangen mit dunklem Lidschatten. Anschließend wird der Latex großflächig auf das Gesicht aufgetragen. Beim Trocknen zieht sich das Old Age Stipple zusammen und lässt die Haut faltig und alt aussehen. Mit der Zahnfarbe z. B. in Schwarz oder Braun können Sie nun noch die letzten Highlights setzen, um Ihre Hexe authentisch darzustellen. Farbige Kontaktlinsen z.B. in Weiß, Rot oder Gelb geben Ihren Outfit den letzten Schliff.

Der verwundete Zombie

Die Halloween-Verkleidung als Untoter hat schon Tradition. Von Jahr zu Jahr werden Zombie-Kostüme und Make Up realistischer. Vorbild sind hier professionelle Maskenbildner, die beispielsweise Komparsen aus Serien wie “The Walking Dead” ausstatten. Mit einigen kleinen Hilfsmitteln gelingt Ihre eigene Profi-Maske auch zuhause.

Sie brauchen:

  • helles Puder
  • Fettschminke (dunkelblau, violett, dunkelrot, schwarz)
  • Kunstblut
  • Blutgel

Beginnen Sie zunächst wieder mit der Gesichtsreinigung und tragen Sie anschließend das helle Puder auf. Achten Sie darauf, einen sehr hellen Farbton zu wählen, als überzeugender Untoter müssen Sie natürlich blass sein. Tragen Sie anschließend die dunkelrote Fettschminke rund um die Augen herum auf. Dadurch wirken sie eingefallen und entzündet. Für realistisch aussehende Wunden grundieren Sie die betreffende Hautstelle mit der Fettschminke. Achten Sie darauf, dass die Fläche von innen nach außen heller wird. Beginnen Sie mit Schwarz und blenden Sie dann über zu Dunkelblau, Violett und Rot. Verstreichen Sie die Ränder, sodass sie weich auslaufen. Mit einem groben Schwamm verteilen Sie anschließend Blutgel und Kunstblut auf ihren aufgeschminkten Wunden und lassen diese frisch aussehen.

Bild: Melling Rondell  / pixelio.de

Comments are closed.